Freikirche Rudolstadt

Die Aktion Weihnachten im Schuhkarton ist vorbei.

Wir bedanken uns bei allen Spenderinnen und Spendern für ihr besonderes soziales Engagement in den vergangenen Tagen

Du bist herzlich willkommen...
Jeden Sonntag um 10:00 Uhr

Theodor-Neubauer-Str. 23
07407 Rudolstadt

Kalender

Hier siehst du alle Veranstaltungen im Überblick.

Ansehen

Leitung

Hier erfährst du mehr über die Leitung der Gemeinde.

Ansehen

Mitmachen

Hier findest du Vorschläge, wie du mithelfen kannst.

Ansehen

Kirche in Rudolstadt

Wir sind eine kleine familiäre Gemeinde in Rudolstadt mit motivierten, multikulturellen, musikalischen und manchmal auch merkwürdigen oder müden Menschen.

Als Freikirche Rudolstadt (Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde) wollen wir besonders für die Menschen im Landkreis Saalfeld/Rudolstadt da sein, die auf der Suche nach einem Sinn im Leben, einer Gemeinschaft oder einer Beziehung zu Gott sind.

Beim Gottesdienst am Sonntag um 10:00 Uhr wollen wir Gott durch Gebet und Lieder begegnen. Der Band zuzuhören oder selbst mitzusingen, macht einfach Spaß, ganz anders als man das vielleicht in einem Gottesdienst gewohnt ist. Wir schaffen Raum, um über das Wort Gottes zu hören und zu lernen. Unter anderem gibt es durch Kaffee und Kuchen nach dem Gottesdienst einen Ort für eine tolle Gemeinschaft. Wir laden Sie gerne ein, das zu selbst erleben.

Gottesdienste finden statt

Die Freikirche Rudolstadt feiert in Zeiten von Corona mit bis zu 30 Menschen den Gottesdienst. Wir sind natürlich sehr froh darüber und hoffen, dass dies so bleibt. Um die Gesundheit der Gottesdienstteilnehmer zu schützen, bitten wir euch, die Verordnungen der Thüringer Landesregierung und auch die Hinweisschilder im Gemeindehaus wahrzunehmen und einzuhalten.

coronavirus, corona, quarantine

Einige der Sicherheitsmaßnahmen

1. Menschen mit Symptomen einer Covid-19-Erkrankung oder Erkältungssymptomen sollen zu Hause bleiben.
2. Mindestabstand von 1,5m zu Personen halten, die nicht im selben Haushalt leben.
3. Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Dies ist für Gottesdienste zwar nicht verpflichtend, wollen wir aber aus Sicherheitsgründen vorerst vorschreiben, da wir es für sinnvoll halten.